Lernblockade, was ist das?

Leistungsdruck in der Schule, negative Umwelteinfl√ľsse, Reiz√ľberflutung, emotionale Probleme - all das geh√∂rt leider oft schon zum Alltag unserer Kinder und geht auch nicht spurlos an ihnen vor√ľber.
Die Evolutionsp√§dagogik® sieht in stressbedingten Lernblockaden die wesentliche Ursache vieler Schulprobleme. Doch Blockaden k√∂nnen sich nicht nur in Lese-, Rechen- und Schreibproblemen oder Lern- und Konzentrationsschwierigkeiten √§u√üern. Sie k√∂nnen sich auch in auff√§lligen oder mangelnden Bewegungs- und Verhaltensmustern zeigen.

Eine Blockade hat nichts mit mangelnder Intelligenz, Disziplin oder zu wenig √úbung zu tun.

Vielmehr bedeutet eine Lernblockade, dass das Kind nicht optimal auf die Gehirnvernetzung zwischen den verschiedenen Gehirnbereichen zugreifen kann, die es zur Lösung einer bestimmten Aufgabe braucht. Ursache kann aber auch sein, dass diese Vernetzungen noch gar nicht ausgebildet sind. Das sind meist Folgen bestimmter Bewegungsdefizite.
Stressausl√∂sende Momente k√∂nnen in der Evolutionsp√§dagogik® durch die gezielte Beobachtung von Bewegungs√ľbungen sichtbar gemacht werden.
Durch speziell entwickelte Bewegungsabl√§ufe werden dann neue Verkn√ľpfungen im Gehirn hergestellt und vorhandene wieder aktiviert.

Das Ziel der Evolutionsp√§dagogik® ist die neurologischen Voraussetzungen f√ľr entspanntes und stressfreies Lernen zu schaffen.
 
Lernblockaden